Russland, raus aus der UNO!

Russland, raus aus der UNO!

Ein Angriffskrieg auf die Ukraine muss zum UNO Ausschluss Russlands führen

Am 13 Dezember 1939 wurde die Sowjetunion dem Völkerbund ausgeschlossen. Als bisher einziges Land. Der Angriffskrieg auf Finnland war der Vorgänger Organisation der UNO zu viel. Stalin hatte vorher schon halb Polen und das Baltikum überfallen und erobert und annektiert. Hier verhielt sich die Welt von 1939 wie die Welt von 2014 und versuchte wegzuschauen aus Angst und Verkennen der wahren Natur Stalins. Der heroische Widerstand der Finnen im Winter 1939 gegen die Sowjetunion, der Nordische David gegen den Sowjetischen Goliath, fand die Sympathie und Solidarität der globalen Öffentlichkeit und die Weltorganisation reagierte und schloss die Sowjetunion aus. Ein Angriffskrieg zu viel.

Wenn Putin in 2022 den Angriffskrieg auf die Ukraine befiehlt, muss Russland auch aus der UNO ausgeschlossen werden. Die Verhinderung und Ächtung von Angriffskrieg ist der Grund warum es die UNO gibt.

Wenn sie UNO Russland im Falle des Angriffskriegs nicht ausschließt, dann ist die UNO sinnlos und muss aufgelöst werden.

Und ohne Russland neu gegründet werden als Union der Demokratien.

Aber zuerst gilt es den Krieg durch diese Drohung zu verhindern.

Entsprechendes gilt für den Europarat und die OSCE und WTO.

Russland ist erst 2012 in die Welthandelsorganisation aufgenommen wurde als Teil der Appeasement Politik von Präsident Obama. Das ist Russland geholfen, den Prinzipen der WTO geschadet und die WTO ist seither in der Krise. Kein Handel mit dem Feind. Also der Ausschluss Russlands aus der WTO muss die Konsequenz sein.

Der Europarat hat Russland suspendiert in 2014. In 2019 hat Russland wieder volle Rechte in der Wiege der Europäischen Menschenrechte und Demokratie bekommen. Klarweise muss der Status von 2014 wiederkommen oder auch der komplette Ausschluss aus dem Europarat. Die OSCE haben wir gegründet um mit der Sowjetunion ins Gespräch zu kommen.

Wenn Russland nun alle Regeln bricht, die Afghanistan Invasion von 1979 wiederholt muss auch hier Russland suspendiert werden.

Und der Ausschluss aus den G20 auch, wenn wir Russland schon aus G8 ausgeschlossen haben ist der Ausschluss aus den G20 bei drittem Krieg gegen die Ukraine nur logisch.

Reden kann man ja weiter in Wien, Genf und New York, oder per twitter. Niemand hat soviel globalen Medienzugang wie Putin. Und so viele Besuch internationaler Politik. Durch Erpressung mit Krieg, sicher aber an Mangel an Aufmerksamkeit kann sich Putin sicher nicht beschweren.

Den Twitter Account von Putin sollte twitter allerdings auch löschen wie bei seinem Freund Trump. Diktatoren, Völkermoerder, Kriegsverbrecher, Friedensbrecher und Staatenlenker die Angriffskriege führen sollten keine globalen Plattformen geboten werden.

Published by GunterFehlinger

Austrian Economist and pro NATO and pro European activist Podcast PaxEuropeana

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: