Lernen Sie von Franz Vranitzky, Frau Vielleicht Kanzler Rendi-Wagner,

Treten aus dem Schatten des Russischen Kerns und führen Sie uns in die NATO!

Lernen Sie von Franz Vranitzky, Frau Vielleicht Kanzler Rendi-Wagner,

Treten aus dem Schatten des Russischen Kerns und führen Sie uns in die NATO!

Dass die Koalition wackelt nach dem Abgang des Türkisen Wunderknaben ohne Moral und Maß ist logisch, und unvermeidlich.

Verlegenheits Kanzler Nehammer hat kein Mandat.

Auch keinen eigenen Gestaltungsauftrag und doch er bemüht sich redlich.

Das ist auch gut so.

Aber er wirkt doch wie der brave Kamerad Schwejk, der General wurde, weil alle oberhalb seiner Hierarchie gefallen sind.

Er hält die Front, macht alles was aufgeschrieben wurde. Wundert sich selbst das er nun ganz oben steht. Und es ist ein Wunder. Wie die meisten Wunder wird es nicht auf Dauern sein.

Es grenzt schon an ein Wunder wenn links und rechts die Granaten von Ibiza und BVT einschlagen dass Kogler nicht der Geduldsfaden reisst.

Jede Woche gibt es neuen Schock und Krise. Krieg kommt nun auch nach Europa und Österreich steht auf der falschen Seite und Corona wurde auch nur so mittelprächtig gemanagt. Wenn nun der einzige Erfolg Nehmers, die Durchsetzung der Impflicht von den Machthabern und Rechthabern aus den Ländern eingestampft wird, ist Nehmammer am Ende.

Das Format für Kanzler hatte er nie und auch als VP Chef wird er nur Übergang sein. Der Mann, der brav den Untergang in die Opposition und Schuldenkrise managt und dann entsorgt wird.

Aber Karl Nehammer kann auch Vizekanzler.

Fr Rendi Wagner, nun kommt Ihr Auftritt. Hier ist die Chance zum Kanzler.

Der Wunsch nach der Austro Ampel wird Wunsch bleiben.

Da wird es keine Mehrheit geben. Wenn es dieser Mehr gäbe in den Umfragen waren die Grünen von vorgestern für Neuwahlen. Es geht sich einfach nicht aus.

Warum geht es in Deutschland und bei uns nicht?

Warum ist leicht erklärt.

Die FPÖ ist doppelt so groß wie die AFD. Das wird sich, leider, auch nicht ändern.

Die Grünen bei uns linker als die Deutschen. Weniger Mitte Wähler wagen links.

Die NEOS sind linker als die FDP. Weniger Mitte Wähler wagen links.

Wenn die SPÖ nicht in die Mitte geht, kannibalisiert sich das linke Lager.

Und selbst wenn, dann wird es Mini Mehrheit, immer erpressbar von einigen wenigen Randgruppen in den Parteien.

Nun das wieder Krieg ist in Europa und echte Themen anstehen wie der NATO Beitritt brauchen wir was anderes. Die grosse Koalition aller Demokraten.

NATO Koalition aus SPOe, VP, NEOS und Gruenen.

Ja und der NATO Beitritt als eines, wenn nicht das zentrale Thema.

Das ist das wichtigste Thema in Europa und für Österreich.

Die Vollmitgliedschaft im Westen.

Als Antwort auf den russischen Angriffskrieg gegen Europa

Die Neutralität nur Fiktion seit 1995. Beenden wir die Fiktion.

Und selbst seit 1955 wollten wir immer in den Westen, oder nicht?

Sicher werden viele aufschreien, die von Russland leben wie Ihr Mentor Christian Kern oder dessen Mentor Heinz Fischer.

Vielleicht kommt dann doch Putins Mann auf dem Osten, der Gendarm aus dem Burgenland zum Zug?

Gut, dann wir es aber auch keinen Kanzler des SPÖ geben.

Für den Kanzler muss man schon über sich hinauswachsen.

So leicht wie ein Kurzes rauf schwindeln wird es nicht.

Ich empfehle die Koalition der Demokraten, den nationalen Schulterschluss, die Kriegs Koalition, wenn Sie so wollen. Burg Friedens Politik. Wenn man so will.

Alle 4 Parteien in einer Konzentrationsregierung SPÖ, VP, NEOS und Grüne zusammen gegen die FPÖ und alle versammelten Anti Amerikaner und pro Putin Versteher in allen Parteien.

Gemeinsam mit dem NATO Beitritt für den es die Verfassung Mehrheit braucht, muss dann auch der große Umbau des Verfassungsdienst und der Sicherheitsapparats kommen, weg von Russland und systematischen Verrat das scheinbar Standard dort ist heute.

Das muss man mit den Deutschen und Amerikaner zusammenarbeiten, die sicher wissen, wer aller auf der Russischen Payroll steht steht in Wien im Innen und Außenministerium, im BVT und LAVAK und bei Heer.

Da werden sicher viele Stellen frei und wenig eng in den Haftanstalten des Landes.

Wie verbreitet Verrat nun ist kann ich nicht sagen, aber die nun fast wöchentlichen Enthüllung bestätigen das das Fundament des Staates im Sicherheitsbereich von Russischer Fäule erfasst ist und nur einer kompletter Umbau im Rahmen des NATO beitritt kann hier auf Dauer was verbessern.

Und verhindern das Russland alles weiß was es will und wir der schlechte Witz Europas sind.

Gemeinsam muss dann die Parteienfinanzierung geändert werden, ein Untersuchungsausschuss zur Finanzierung der Parteien durch Putin, die Medienfinanzierung und Medienkonzentration reformiert und angepackt werden.

Und damit Österreich endlich wirklich ein westliches Land werden.

Ist doch Zeit, oder nicht.

Sie haben doch die Welt gesehen.

So wie bei uns läuft das nur in Serbien, Ungarn und bis vor kurzen in Bulgarien. Kontrolle des Sicherheitsapparates, der Medien, Parteien und Industrie durch kleine Cliquen die quer über die Partei sich alles arrangieren und das auch gut finden.

Das ist nicht das Österreich was uns 1995 versprochen wurde, fair, offen und bereit, mutig in die Neuen Zeiten.

Und all das zu ermöglichen müssen wir der NATO beitreten und die Neutralität Lüge beenden.

Und dass und alles andere was wichtig ist an Reformen braucht die 2 Drittel Mehrheit.

Deswegen braucht es diese Form der Zusammenarbeit unter Ihrer Führung.

Da muss die EU Mitgliedschaft der Westbalkan Staaten genauso dabei sein wie die EU Perspektive der Ukraine, Moldau und Georgien.

Diese Themen müssen alle außer Streit gestellt werden und die FPÖ ins Putin Eck. Kickl wird sich sicher voll gegen die NATO stellen und muss so als Putins Scherge gebrandmarkt werden und isoliert werden.

So kann auch gegen das Widerstand der Bevölkerung, die sich an die Neutralitates luege gewohnt hat und durch Jahrzehnte von Antiamerikanismus verblendet ist die NATO Mitgliedschaft beschlossen werden.

Referendum über die NATO, sicher nicht.

So wie in Montenegro und Nord Mazedonien muss das im Parlament beschlossen werden.

Da braucht es Mut und viele Parteiaustritte, da müssen schon alle zusammenhalten. Das geht nur im Schulterschluss aller Demokraten.

So ungefähre wie Franz Vranitzky in 1994 die EU Mitgliedschaft auch gegen Gewerkschaft und Linkspartei Teile durchgesetzt hat.

Sprechen Sie mit ihm.

Was die EU in 1994 war ist die NATO heute in 2022.

Unter den Ketten der Panzer Putin zerquetschten Ukrainer werden es verlangen und keiner in Europa kann da neutral bleiben und ganz sicher niemand in der EU.

Sie wissen schon was da kommt, dieser Krieg wird alles verändern.

Ganz sicher.

Schweden und Finnland diskutieren das schon.

Zypern wollte da so und so immer.

Malta und Irland werden sich kaum entziehen können und wenn dann geht in Europa auch ohne Malta und Zypern oder Ireland .

Die EU muss und wird nun der NATO beitreten.

Das ist der nächste logische Schritt zur Staatswerdung, die Bündnisfähigkeit und es ist die klare Kante gegen Putin.

Das kann er kaum angreifen und dass wir dem Genozid in der Ukraine zuschauen und nichts tun geht wohl kaum.

Mir sich schon klar, dass die Österreich Sozialdemokratie seit der Oktober Revolution die Partei Russland in Österreich war, aber denken Sie diese Linie lässt sich durchziehen, wenn die Panzer Putin durch die Ukrainische Steppe donnern?

Das geht sicher nicht.

Das wird alles verändern und die EU in die NATO treiben.

Und Österreich wird sich das nicht entziehen können.

Und das ist auch Ihre Chance zum Kanzler.

Bilden Sie die Koalition aus allen 4 Parteien.

Mit der NATO als Klammer, verbunden mit der Reform und Reinigung Österreichs von Russischer Kontrolle und Korruption.

Und die Reform von Politik, Medien, Verwaltung. Oesterreich neu erfinden als NATO und EU Mitgliedstaat und fester Teil des Westens, nicht die Neutrale Schwester von Titos Jugoslawien oder wie Orban und Vucic irgendwo zwischen dem Westen und Osten wo auch immer Geld lockt und Gold glänzt und Verrat als smart weg rationalisiert wird.

Das alles muss ein Ende haben, wenn die Panzer sprechen.

Und selbst wenn nicht, der NATO Beitritt und das Trockenlegen der Sümpfe ist schon seit 30 Jahren überfällig, und packen Sie die bitte an.

Sonst wird niemand ein Stück des Weges mit Ihnen gehen.

Darum Mut zur NATO, Fr Kanzler Rendi Wagner.

Klingt doch gut, oder nicht?

Published by GunterFehlinger

Austrian Economist and pro NATO and pro European activist Podcast PaxEuropeana

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: