Unterwerfung oder NATO

Die Lektion aus dem Krieg ist klar. Nur innerhalb der NATO ist man vor Putin sicher

Gunther Fehlinger18 hr ago

Am Tag nach der NATO Sitzung am 4 März und dem dramatischen Reaktion von Präsident Zelensky ist klar. Nur innerhalb der NATO gibt es Sicherheit in Europa.

Daria Kaleniuk @dkaleniuk.@ZelenskyyUa “All the people who die from this day forward will also die because of you @NATO, because of your weakness, because of your lack of unity” #ProtectUАSky

March 5th 2022479 Retweets1,410 Likes

Ausserhalb ist man Opfer. Die NATO schaut dann nur zu. Wie im Fall der Ukraine.

Moldawien und Georgien ist das die nächsten Opfer Putins?

Was ist mit Kosovo und Bosnien? Beide wollen in die NATO und wir haben dort eigentlich Sicherheitsgarantien durch EUFOR und KFOR. Wie stark sind die im Ernstfall? Wird die NATO Bosnien und Kosovo gegen Serbien verteidigen?

Wie steht es mit den 6 Neutralen in der EU?

Russland hat schon Kampfflugzeug nach Schweden geschickt.

https://www.euronews.com/2022/03/03/sweden-summons-russian-officials-after-fighter-jets-fly-near-gotland-island

Finnland und Schweden diskutieren nun NATO Mitgliedschaft.

https://www.politico.eu/article/russia-war-ukraine-pushes-sweden-finland-closer-to-nato/

Österreich, Ireland, Zypern und Malta sind noch nicht so weit.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1096513/umfrage/neutralitaet-vs-nato-beitritt-in-oesterreich/

Mein Argument habe ich schon im Jänner gebracht

https://www.diepresse.com/6088346/warum-oesterreich-jetzt-der-nato-beitreten-muss

In Ireland bleibt man neutral

Gut innerhalb der EU gilt Artikel 42.7 Russland wird die EU nicht angreifen.

https://www.clingendael.org/pub/2022/uncharted-and-uncomfortable/4-possible-situations-in-which-article-427-could-be-invoked/

Aber wie ist des mit Kosovo, Bosnien, Georgien und Moldawien.

Wenn es nach den Neutralisten geht müssen die sich nun Serbien und Russland unterwerfen. Might is right. Was Russland außerhalb der NATO macht, das geht uns nicht an.

Wir sind neutral im Krieg zwischen der Ukraine und Russland.

Russland kann die Ukraine erobern und die NATO macht nichts.

Macht ja nichts. Die hätten halt Russland nicht durch den Drang nach Westen provozieren sollen, sagen die Neutralisten die keine Hemmung haben der Ukraine die Schuld zu geben weil sie sich nicht Russland unterworfen hat nach 2014.

Das gilt dann auch fuer Georgien, Moldawien und Kosovo und Bosnien.

Wir sind zwar alle Ukrainer im Herzen aber nicht in Taten.

Selbst die Grünen, die uns gestern noch erklärt haben das kein Preis zu hoch ist fuer den Klimawandel sind nicht bereit das Gas abzustellen.

Aus Angst um den Sozialen Frieden.

Der Frieren der Wähler in Wien und Berlin ist wichtiger als der Frieden für Kyiv.

Das ist Europa 2022. Ein Schwall von Worten. Kleinmut gross verkauft.

Taten Mangelware. Nur das Gas zählt. Und die Kohle.

Aber Kosovo darf seine Kohle nicht nutzen.

Seit 20 Jahren wird Kosovo an der effizienten Nutzung seiner Kohle gehindert.

Die EU boykottiert Kosovo C und verweigert jede Finanzierung von Kohle.

Aber Deutschland braucht die Kohle aus Russland egal was Putin macht,

Polen muss die Kohlebergbau abstellen. Aber Putins Kohle ist unersetzlich.

Was heißt das nun fuer Georgien und Moldawien, die nun den EU Antrag gestellt haben? Wird Putin nun aus Abchasien und Transnistrien aus angreifen?

Die EU und die NATO wird sich da wieder taub, stumm und blind stellen?

Was heisst das fuer Kosovo und Bosnien, halten die KFOR und EUFOR Verträge unter Druck der Panzer Serbiens? Serbien ist klar auf der Seite Russland.

Die ersten Drohungen aus Belgrad sind schon ausgestossen, nicht von Hooligans sondern von Ministern.

https://politiko.al/english/rajoni/serbia-i-trembet-anetaresimit-te-kosoves-ne-nato-kercenim-qe-sjell-konfli-i455018

Aus meiner Sicht ist die Lektion aus dem Ukraine Krieg klar.

Kosovo und Bosnien muss sofort in die NATO.

Da die Deutschen Neutralisten dass nicht erlauben werden muss sich Kosovo und Bosnien massiv bewaffnen und auf den Angriff von Serbien vorbereiten.

Hier muss es zu massiver Umschichtung von Budget und Prioritäten kommen.

Auf die Diplomaten der Neutralisten, die nur Achselzucken kennen im Ernstfall kann man sich nicht mehr verlassen.

Die Ukraine wurde nun 8 Jahre daran gehindert sich ernsthaft aufzurüsten unter der Kuratel der Neutralisten. Nur nicht Putin provozieren. Das Resultat ist der Krieg und die verzweifelte Suche nach Waffen nun im Jänner und Februar .

Kosovo und Bosnien darf das nicht passieren.

Jetzt ist der Zeitpunkt für schwere Waffen, Artillerie, Kampfdrohnen und Flugzeuge.

Die Aufrüstung Serbiens der letzten Jahre muss unter dem Gesichtspunkt des Ukraine Kriegs als sehr gefährliche Drohung mit Angriffskrieg durch Serbien verstanden werden.

Kurti muss der Kriegs Kanzler der Kosovo werden.

Besser gesagt, muss durch glaubwürdige Aufrüstung des Kosovo und Bosnien verhindert werden dass Kurti Kriegs Kanzler des Kosovo werden muss.

Daran wurde die Ukraine nun 8 Jahre gehindert.

Statt Autobahnen müssen nun Kampfflugzeuge gekauft werden.

Kosovo muss auch bilaterale Verteidigungsabkommen mit Kroatien, Montenegro, Albanien , Nord Mazedonien und Bulgarien abschliessen.

Bosnien und Kosovo müssen sich nun anerkennen.

Niemand darf zur zweiten Ukraine werden.

Bosnien und Kosovo wissen nur zu gut wie das ist.

Das darf sich niemals wieder ereignen.

Kosovo muss auch unbedingt die Truppenstärke erhöhen.

Es braucht so eine Art US National Guard um die Verfassungsbestimmung zu umgehen und trotzdem die Bevölkerung militärisch zu trainieren und auf den Ernstfall vorzubereiten.

Die Politik des Beschwichtigung von Vucic seit 2014 ist gescheitert.

Kosovo und Bosnien sind nun sehr gefährdet.

Wenn der Westen die NATO Mitgliedschafts verweigert heute, dann wird der Westen auch die Verteidigung des Norden des Kosovo oder der Teilung Bosnien durch die Abspaltung der RS nichts ernsthaftes in den Weg stellen, ausser warme Worte.

Das Heldentor in Wien wird dann in den Farben des Kosovo und von Bosnien angestellt und auch Nachbar in Not wird organisiert, aber dann Wochen nachher werden die Verhandlungen mit Belgrad von den Realisten und Neutralisten schon wieder geführt und Serbien wird mit und durch Gewalt siegen.

Die gleichen Diplomaten, die vorher die NATO Mitgliedschafts verweigert haben und im Kriegsfall dann die Hilfe verweigern werden, werden dann achselzuckend mitteilen das man leider nichts machen kann und sich besser mit der Teilung abfinden muss und der Neuen Status Quo zu akzeptieren ist.

Und ja das ist dann auch wahr und richtig.

Dort wo die Russischen und Serbischen Panzer mal stehen gehen die auch nicht mehr weg, außer durch massive NATO Intervention.

Die wird nicht kommen also werden die Serben nun sehr bald die Teilung Bosnien und des Kosovo durchsetzen wollen, da nun die Welt abgelenkt ist.

Putin kann immer den atomaren DefCon level erhöhen, wenn doch jemand in Westen seinen Mut entdeckt und dann kann Serbien unter der Deckung Russlands sich die Gebiete zurückholen, die aus der Sicht Serbiens ungerechterweise bei der Auflösung Jugoslawien verloren gegangen sind.

So wie Russland die Ukraine heim ins Reich holt, weil ja zusammengehört, was in der Terrorstaaten Sowjetunion und Jugoslawien ja so glücklich und erfolgreich zusammen war.

Und diese Rede ist sicher schon geschrieben in Belgrad und Moskau.

Ich hoffe sie wird nie gehalten, aber nach dieser Woche ist es klug und richtig vom Schlimmsten auszugehen.

Wer heute gegen die NATO Mitgliedschaft des Kosovo und Bosnien ist steht auf der Seite Putins und Vucic.

Wer heute gegen die massive Bewaffnung des Kosovo und Bosnien durch die NATO ist, liefert beide Serbien aus.

Leider werden die Neutralisten beides versuchen.

Darum ist auch mein Titel Unterwerfung oder NATO nicht ganz richtig.

Der richtige Weg nun ist massive Aufrüstung und glaubwürdige Abschreckung.

Der besser Titel ist:

Zeit fuer viele Bayraktar TB2.

Das sind die Türkischen Kampfdrohnen die nun so erfolgreich Russischen Panzer zerstören.

Eine für jeden Panzer und jedes Flugzeug Serbiens.

Und zwar schnell.

Glaubwürdige Abschreckung ist der einzige Weg den Frieden zu sichern außerhalb der NATO.

LikeShare

Published by GunterFehlinger

Austrian Economist and pro NATO and pro European activist Podcast PaxEuropeana

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: